Wie ich mt einem Nazi Wein trank Teil 2

Nach einigen Woche gehe ich wieder an Tommys Weinladen vorbei und schaue rein. Wir quatschen ein bisschen, wie der Laden so läuft und was er noch ändern will usw. Forsch, wie ich bin, mache ich ihm sofort ungefragt Verbesserungsvorschläge, die er entrüstet ablehnt. Ich kriege grade noch die Kurve, indem ich ihm Komplimente über seine Entscheidungen mache und will schnell weg.

Da sehe ich, wie ein dicker fetter Hummer (das Auto) einfach an der Straße anhält. Ich kann Hummerfahrer pauschal nicht leiden und einfach so auf der Straße parken, find ich jetzt auch nicht so doll.

Ich will mich sofort laut aufregen, da steigt einer der Herren von der letzten Runde aus und kommt rein. Er ist diesmal im Bizznizz-outfit und riecht nach Geld. Wir machen kurz Smalltalk und ich wunder mich ein bisschen, was für Menschen meinen Weg kreuzen und verlasse den Laden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s