Ach, Agnetha (Vac-Woman 2)

Obwohl Marisa immer wieder Komplimente zu hören bekam, wie hübsch sie sein, konnte sie sich nicht so recht mit ihrem Aussehen anfreunden. Ihre Mutter hatte immer von Agnetha geschwärmt. „Schau sie dir an! Ist sie nicht wunderschön? Diese Haare, diese Figur! Ich wäre so gerne wie sie!“ Marisa aber war dunkelhaarig und konnte nichts von Agnetha an sich entdecken. Sie ähnelte ihrer Mutter, diese war etwas klein und pummelig geraten und ihre Haare sahen eher aus wie ein Vogelnest als eine Frisur und einmal hatten sie sogar ein kleines Ei darin gefunden, das ein verwirrter Vogel dort abgelegt hatte.

So war auch Marisa nicht besonders groß und hatte aber einen eher jungenhaften Körper. Eigentlich war sie zufrieden mit ihrer Figur, aber manchmal ärgerte sie sich über ihre geringe Oberweite. Mit Sorge betrachtete sie außerdem, dass der Umfang ihres Bauches jährlich zunahm, ebenso wie der ihrer Oberarme. Sie trainierte fleißig im Fitnessstudio dagegen an, aber anscheinend baute sie schnell Muskeln auf und als ihre Oberarme mehr Umfang als die ihres Trainers bekamen, hörte sie damit auf.

So gerne hätte auch Marisa ein Gesicht wie Agnetha gehabt, aber ihr Gesicht war fast eckig. Als sie noch ein Kind war, nannte sie ihre Mutter zärtlich „Würfelköpfchen“. Mit sehr aufgebauschten Frisuren versuchte sie ihr Gesicht optisch runder und weicher wirken zu lassen. In den 80’er Jahren hatte ihre Frisur einen Durchmesser von 70 cm.

Marisa vermutete, dass sie ihre Augenfarbe von ihrem Vater hatte. Sie waren braun-grün und je nach Licht dominierte die eine Farbe. Ihre Gesichtszüge waren fein und ausdruckstark, selten konnte sie einen Gemütszustand verbergen. Bei schlechter Laune zogen sich ihre Mundwinkel nach unten und ihre schön geschwungenen Lippen wurden schmal. Ihre Nase machte Marisa zu schaffen, auf den ersten Blick wirkte sie gerade, aber bei näherem Hinsehen konnte man sehen, dass sie eigentlich einen Linksdrall hatte. Auf Fotos malte Marisa immer ihren Nasenrücken mit einem Stift nach und maß mit einem Geo-Dreieck nach, welchen Grad die Krümmung hatte, wenn sie unter 13 Grad war, war sie zufrieden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s