Keine Cola light, eine richtige Cola, bitte.

Einmal, nicht im Ferienlager, sondern in einem Restaurant in the wonderful Sauerland, waren wir zum Essen eingeladen. Sowohl das Essen als auch die Gäste waren so, wie man sich das klischeehaft für das Sauerland vorstellt. Es gab einen weiblichen Gast, der gewisse Dimensionen hatte. Quasi füllte sie das halbe Restaurant mit ihrer Masse aus. O.K. , sie war echt fett. Sie trank aber keine Cola light, wie das übergewichtige Menschen gerne tun. Das war mir noch aufgefallen. Ein wichtiges Detail.

Kindo war auch dabei und als wir an der Dame mit den Dimensionen vorbei gingen. Da sah ich, dass Kindo sie interessiert begutachtete. Ich fing etwas an zu schwitzen und hoffte, dass Kindo die Verwunderung über die Ausmaße der Dame für sich behalten möge.

Ich hatte noch nicht zu Ende gehofft, da hörte ich Kindo laut krähen: „Mama, warum ist die Frau soo dick?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s